Schenke herzlich

Schenke herzlich und frei.
Schenke dabei
Was in Dir wohnt,
An Meinung, Geschmack und Humor,
So daß die eigene Freude zuvor
Dich reichlich belohnt.

Schenke groß und klein,
Aber immer gediegen.
Wenn die Bedachten
Die Gaben wiegen,
Sei dein Gewissen rein.

Schenke mit Geist ohne List.
Sei eingedenk,
Daß Dein Geschenk
Du selber bist.

Joachim Ringelnatz
* 7. August 1883 in Wurzen; † 17. November 1934 in Berlin; eigentlich Hans Gustav Bötticher, ein deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Maler

Schenken…

Schenken heisst, einem anderen etwas geben, was man am liebsten selbst behalten möchte.

Selma Lagerlöf
(* 20. November 1858 auf Gut Mårbacka, Värmland, Schweden; † 16. März 1940 ebenda) – eine schwedische Schriftstellerin.

Geschenk…

Ein Geschenk ist genau soviel wert wie die Liebe, mit der es ausgesucht worden ist.

Thyde Monnier
eigentlich Mathilde Monnier
(* 23. Juni 1887 in Marseille; † 18. Januar 1967 bei Nizza) – eine französische Schriftstellerin

Gefühl…

Weihnachten ist keine Jahreszeit.
Es ist ein Gefühl.

Edna Ferber
(* 15. August 1885 in Kalamazoo, Michigan, † 16. April 1968 in New York City) – eine amerikanische Schriftstellerin
ungarischer Herkunft.

Freude…

Der beste Weg, sich selbst eine Freude zu machen, ist, zu versuchen, einem anderen eine Freude zu machen.

Samuel Langhorne Clemens (* 30. November 1835 in Florida, Missouri; † 21. April 1910 in Redding, Connecticut) – besser bekannt unter seinem Pseudonym Mark Twain, US-amerikanischer Schriftsteller

 

Gedanken…

Die meisten Leute feiern Weihnachten, weil die meisten Leute Weihnachten feiern

Kurt Tucholsky (* 9. Januar 1890 in Berlin; † 21. Dezember 1935 in Göteborg)
deutscher Journalist und Schriftsteller.